Le déséquilibre du monde

Le déséquilibre du monde Buch als PDF-Download

Ansichten:

988

Sprache:

Französisch

Bewertung:

0

Seitenzahl:

438

Abschnitt:

Philosophie

Größe der Datei:

665228 MB

Buchqualität :

Gut

ein Buch herunterladen:

39

Benachrichtigung

Wenn Sie Einwände gegen die Veröffentlichung des Buches haben, kontaktieren Sie uns bitte [email protected]

Gustave Le Bon: Der französische Arzt und Historiker Gustave Le Bon ist einer der berühmtesten ausländischen Historiker, der sich für das Studium östlicher, arabischer und islamischer Zivilisationen interessierte. Er wurde 1841 in Nouges-Loretro, Frankreich, geboren. Er studierte Medizin und tourte durch Europa, Asien und Nordafrika. Er interessierte sich für Psychiatrie und produzierte eine Gruppe einflussreicher Forschungen über Gruppenverhalten, Populärkultur und die Mittel zur Beeinflussung der Massen, die seine Forschung zu einer wesentlichen Referenz in der Psychologie und unter Medienforschern in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts machten Jahrhundert. Er trug zur Debatte über Materie und Energie bei und verfasste sein in Frankreich sehr populäres Buch Die Evolution der Materialien. Große Erfolge erzielte er mit seinem Buch „The Psychology of the Crowds“, das ihm einen guten Ruf in der Scientific Community einbrachte, der mit seinem Bestseller „The Masses: A Study in the Collective Mind“ abgeschlossen wurde. Valery, Henri Bergson und Henri Poincaré. Er galt als einer der berühmtesten Philosophen des Westens, der der arabischen Nation und der islamischen Zivilisation gerecht wurde, und folgte nicht dem Weg der europäischen Historiker, deren Traditionen es geworden sind, die Tugend des Islam gegenüber der westlichen Welt zu leugnen. Aber Le Bon, der in die islamische Welt gereist ist und soziale Untersuchungen angestellt hat, räumte ein, dass Muslime diejenigen waren, die Europa zivilisiert haben, also dachte er, dass das goldene Zeitalter der Araber von seinem Schrein aus auferstehen würde, und dass er es zeigen würde der Welt in ihrer wahren Form; 1884 n. Chr. verfasste er das Buch „Die Zivilisation der Araber“, in dem er die Elemente der arabischen Zivilisation und ihren Einfluss auf die Welt zusammenfasste, untersuchte die Ursachen ihrer Größe und ihres Niedergangs und präsentierte sie der Welt als Schuldner, der Kredit schuldet an den Gläubiger. Er starb 1931 in Marne-La-Coquet, Frankreich.

Beschreibung des Buches

Le déséquilibre du monde Buch pdf lesen und herunterladen von Gustave Le Bon

Chapitre I. Les forces nouvelles qui mènent le monde Les raisons premières étant inaccessibles, la nature intime des forces physiques demeure inconnue. Pour les définir, on en est réduit à dire qu’elles sont « des causes de mouvement ». La nature intime des mobiles qui font agir les hommes restant aussi ignorée que celle des forces physiques, il faut imiter la réserve des savants et donner simplement le nom de forces aux causes diverses de nos actions. Ces forces peuvent être internes, c’est-à-dire issues de nous-mêmes : telles les forces biologiques, affectives, mystiques et intellectuelles. Elles peuvent aussi être indépendantes de nous : tels le milieu et les influences économiques. Pendant toute la durée de la préhistoire, les forces biologiques, la faim surtout, dominèrent presque exclusivement l’existence. L’humanité n’avait d’autre idéal possible que se nourrir et se reproduire. Après des entassements d’âges, la vie devint un peu plus facile et des ébauches de sociétés naquirent. À la tribu nomade succédèrent des villages, des cités et enfin des empires. C’est alors seulement que purent s’édifier les grandes civilisations. Elles furent de types différents, suivant les forces qui les orientèrent. Les besoins biologiques et certains éléments affectifs, tels que l’ambition, engendrèrent des civilisations de type militaire analogues à celles de Rome et des grandes monarchies asiatiques. Lorsque les forces intellectuelles devinrent prépondérantes, ce fut la civilisation hellénique avec ses merveilles de la pensée et de l’art. Quand les forces mystiques l’emportèrent, ce fut le Moyen âge avec ses cathédrales et sa vie religieuse intense.

Buchrezension

0

out of

5 stars

0

0

0

0

0

Book Quotes

Top rated
Latest
Quote
there are not any quotes

there are not any quotes

Mehr Bücher Gustave Le Bon

Psychologie des foules
Psychologie des foules
Psychologie
1038
French
Gustave Le Bon
Psychologie des foules Buch pdf lesen und herunterladen von Gustave Le Bon
Les opinions et les croyances: Genèse - évolution
Les opinions et les croyances: Genèse - évolution
Philosophie
1014
French
Gustave Le Bon
Les opinions et les croyances: Genèse - évolution Buch pdf lesen und herunterladen von Gustave Le Bon
La Révolution française et la Psychologie des Révolutions
La Révolution française et la Psychologie des Révolutions
Psychologie
828
French
Gustave Le Bon
La Révolution française et la Psychologie des Révolutions Buch pdf lesen und herunterladen von Gustave Le Bon

Mehr Bücher Philosophie

Marx's Concept of Man
Marx's Concept of Man
1077
French
Eric Fromm
Marx's Concept of Man Buch pdf lesen und herunterladen von Eric Fromm
Fondements de la métaphysique des moeurs
Fondements de la métaphysique des moeurs
658
French
immanuel kant
Fondements de la métaphysique des moeurs Buch pdf lesen und herunterladen von immanuel kant
Qu'est-ce qu'un livre
Qu'est-ce qu'un livre
791
French
immanuel kant
Qu'est-ce qu'un livre Buch pdf lesen und herunterladen von immanuel kant
Critique de la Faculte de Juger
Critique de la Faculte de Juger
579
French
immanuel kant
Critique de la Faculte de Juger Buch pdf lesen und herunterladen von immanuel kant

Add Comment

Authentication required

You must log in to post a comment.

Log in
There are no comments yet.